Vorstellung und Start des Sino-German Center

20.9.2018

© European Union Project Innovation Center

Joachim Lentes bei der EU-China B&T Fair

© European Union Project Innovation Center

Einblick in die EU-China Business & Technology Fair

© European Union Project Innovation Center

Keynote Vortrag von Joachim Lentes

Als wichtige Plattform für die Stärkung der Beziehungen zwischen den EU-Mitgliedstaaten und China fand die 13. EU-China Business and Technology Cooperation Fair im Kontext der Bedeutung der Seidenstraßen, die China und Europa verbinden, in Qingdao und Chengdu statt. Diese zwei wichtigen Städten Nord- und Westchina veranstalteten zusammen eine Messe und Veranstaltung für PArtner und Interessenten, bei der ersten Phase in Qingdao (17. bis 18. September 2018) und der zweiten Phase in Chengdu (19. bis 24. September 2018) verortet war. An dieser Messe nehmen jährlich ca. 1.500 Teilnehmer von Unternehmen, Staats- und Regionalregierungen, Clustern, Wirtschaftsverbänden, Experten für die Zusammenarbeit zwischen der EU und China, Universitäten, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen aus West- und Nordchina, der Europäischen Kommission, EEN-Partnern und europäischen Ländern teil. Die Teilnehmer eint das Interesse die Zusammenarbeit und Partnerschaften mit Partnern suchen und zu stärken.

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation arbeitet bereits seit einigen Jahrzehnten sehr erfolgreich mit China zusammen. Auch mit Chengdu und dem EU Project Innovation Centre (Chengdu) gibt es bereits eine sehr erfolgreiche Partnerschaft.

Diese Partnerschaft wird jetzt fortgesetzt und intensiviert. Mit dem EU Project Innovation Centre konnte eien Kooperationsprojekt für Pujiang County entwickelt werden. In Pujiang County sind bereits einige namhafte deutsche Unternehmen, wie KUKA und Bosch etabliert. Um die lokale Wirtschaft zu unterstützen, soll ein Sino-German Center entstehen. Diese Sino-German Center soll die Kompetenzentwicklung der Arbeitskräfte mit aktuellen Technologien und Methoden voranbringen. Ziel ist es Themen, wie Advanced Manufacturing, Digital Engineering vor Ort eine passende Plattform zu bieten. Unternehmen sollen den Austausch untereinander schaffen. Ihre Mitarbeiter lernen mit aktuellen Werkzeugen und Technologien umzugehen und langfristig sollen die Mitarbeiter des Sino-German Centers auch Forschung betreiben können.

Als Keynote-Speaker zeigte Joachim Lentes, Leiter Digital Engineering am Fraunhofer IAO, die Potenziale der Deutsch-Chinesischen Kooperation auf. Auch präsentierte er die Idee zum Sion-German Center und welche Themen im Rahmen der Kooperation entstehen sollen.

Joachim Lentes wird zum Honorable Consultant ernannt

© European Union Project Innovation Center

Start des Kooperationsprojekts zum Sino-German Center in Pujiang

© European Union Project Innovation Center

Ernennung von Joachim Lentes zu Honorable Consultant

© European Union Project Innovation Center

Keynote Vortrag von Joachim Lentes zum Sino-German Center

Am 20. September 2018 wurde in Pujiang der offizielle Start der Kooperation zwischen Fraunhofer IAO, EU Project Innovation Center und Pujiang County Administration gefeiert. Im Rahmen des EU-China Business & Technology Cooperation and Exchange Events in der Sino-Germen SME Cooperation Zone erfolgte die offizielle Eröffnung des Projekts.

Beteiligt waren neben den chinesischenRepräsentanten auch Personen aus Europa:

Deutscher Vize-Generalkonsul (Chengdu),

Anna Lindstedt, Botschafterin von Schweden,

Joachim Lentes, Fraunhofer IAO

und Vertreter von Silk Road 4.0, Sanofi R&D, INNOMAG, Universität Belgrad und Montpellier Mediterranée Métropole.

 

Die gute und erfolgreiche Kooperation zwischen Deutschland und China, insbesondere Fraunhofer IAO und EUPIC, hat die Vertreter der Chengdu Sino-Germen SME Cooperaion Zone dazu bewogen JOachim Lentes zum Honorable Consultant zu ernennen. In einem offziellen Festakt übergab der Vertreter der Sino-German SME Cooperation Zone die Ernennungsurkunde an Joachim Lentes. Man wünscht sich eine langfristige und vertrauensvoll Pertnerschaft zwischen Fraunhofer IAO und der Sichuan Region in China.

 

In seiner Keynote Sino-German Centre in Pujiang - Perspective of Fraunhofer IAO zeigte er auf, welche Aspekte das Fraunhofer IAO im Kontext "Smart Engineering und Production" aktuell bearbeitet. Weiterhin zeigte er in seinem Vortrag die langfristige Vision auf, die im Rahmen des kooperativen Projektes entstehen soll.