Visual Technologies Lab

© Foto Fraunhofer IAO

Das Labor für Interaktive Systeme und Beleuchtung

Im Visual Technologies Lab erforscht das Fraunhofer IAO Technologien und Anwendungen rund um interaktive Systeme im Bereich Interactive Surfaces and Spaces und Beleuchtung und das menschliche Sehen um Spannungsfeld Light Fusion Research.

Interactive Surfaces and Spaces: Neue interaktive Systeme

Im Spannungsfeld Interactive Surfaces and Spaces erforscht das Fraunhofer IAO neue interaktive Systeme unter Einsatz zwei- und dreidimensionaler Display- und Interaktionstechnologie. Fokussiert auf den Bedarf und die Präferenzen der Benutzer werden Konzepte und Systeme entwickelt, die eine klare, transparente und ergonomische Mensch-Computer-Interaktion ermöglichen. Damit wird eine entscheidende Komponente aller IuK-Systeme – die Benutzeroberfläche – den Anforderungen der Digitalisierung gerecht.

  • Extended Workdesk: Eine interaktive, grossflächige Arbeitsplatzumgebung die es erlaubt den normalen Desktop zu erweitern und neue Interaktionstechnologien zu nutzen um die Aufgaben von morgen effizent erledigen zu können.
  • ProTable: Eine interaktive, kollaborative Arbeitsfläche ohne den Anschein von Technik. Durch das einzigartige Konzept sämtliche Technologie vom Tisch zu entfernen und durch Projektion und Kamerasysteme dennoch interaktiv zu halten, werden Meeting- und Projektsräume mit einer neuen Qualität belebt.
  • FusionWall: Ein hochauflösendes Displaycluster zur Darstellung von 2D und 3D Inhalten. Bis hin zu stereoskopischen 3D VR-Anwendungen.
  • VRLC: Das Virtual Reality Learning Center ist eine interaktive virtuelle Realität Anwendung für die Aus- und Weiterbildung von beliebigen Lerninhalten.
  • CoVR: Interaktive virtuelle Umgebungen für Kollaboration von verteilten Teams um komplexe Probleme mit der Unterstützung von VR kollaborativ zu lösen.
  • VD1: Virtual Desktop One ist eine anwendungstransparente Middleware die es erlaubt jegliche Anwendung darzustellen und mit neuen Interaktionsparadigmen, wie Rotation und Skalierung, zu belegen und damit den komplexen Anforderungen von großflächigen Displaysystemen gerecht zu werden.

Light Fusion Research: Potenziale neuer Lichttechnologien

Unter dem Arbeitstitel Light Fusion Research erforschen sie die Potenziale neuer Lichttechnologien, um eine neue Lichtqualität am Arbeitsplatz und in anderen Lebensbereichen zu verwirklichen. Dabei entstehen Konzepte und Lösungen, die die Arbeits- und Lebensqualität signifikant verbessern. Das wiederum optimiert die Gesundheit, das Wohlbefinden und schließlich die Produktivität.

  • Virtual Sky: Der virtuelle Himmel im Büro.
  • EVAL: Evaluation von Beleuchtung sowie das präsentieren und demonstrieren von wissenschaftlichen Prototypen rum um das Sehen. Dafür steht eine umfangreiche Ausstattung wie Lichtmesstechnik, ein Elektroniklabor sowie Softwarewerkzeuge zur Simulation und zum Prototyping photonischer und elektronischer Systeme bereit.

Video: Natürliches Licht aus dem Labor

Im Lichtlabor in Stuttgart arbeiten die Forscher daran, künstliche Beleuchtung so zu optimieren, dass sie dem natürlichen Licht am nächsten kommt. Aus den Forschungsergebnissen lassen sich Empfehlungen für eine gesunde Beleuchtung und optimale Arbeitsbedingungen ableiten.